top of page
IMG_3734_edited.jpg

Über mich

Ich wurde 1979 in Padua (Italien) geboren. 1998 bin ich nach Wien gezogen und habe 1999 meinen Mann geheiratet, einen talentierten Musiker und Elektrotechniker.
Meine diätologische Ausbildung am Allgemeinen Krankenhaus der Stadt Wien habe ich im September 2003 abgeschlossen. Seit Oktober 2004 bin ich in der Privatklinik Rudolfinerhaus tätig. Ich halte regelmäßig Vorträge, beispielsweise an der Österreichischen Akademie für Ernährungsmedizin, wo ich seit 2021 Vorstandsmitglied bin. Weiters nehme ich an diversen Projekten zur Gesundheitsförderung und Prävention teil, beispielsweise am Eddy Projekt, der ersten wissenschaftlich fundierten Präventionsstudie in Österreich zur Eindämmung der „Adipositas-Epidemie“ auf Initiative des Herzfonds (Zielpublikum: Kinder unter zwölf Jahren).
Von meiner österreichischen Mutter habe ich die Liebe zum Kochen und Backen, von meinem italienischen Vater, abgesehen vom Temperament, die Liebe zum guten Essen mitbekommen. Italiener sind es nicht gewohnt, „auf der Flucht“ zu essen. Mahlzeiten werden zelebriert. So nehme auch ich mir gerne die notwendige Zeit für die Zubereitung und den genüsslichen Verzehr der Speisen.
Was mich außerdem ausmacht, ist meine Verbundenheit mit der Natur. Ich finde es immer aufs Neue großartig, wie viel wir von ihr lernen können. Es fasziniert mich, welche Schätze in ihr verborgen sind, die wir für uns nutzen können. Wusstest Du beispielsweise, dass viele Blüten und ebenso einige Blätter von Laubbäumen essbar sind? Das ist Superfood vor der eigenen Haustüre!

Fort- und Weiterbildungen

Ich habe ein MTD-CPD-Zertifikat PLUS und bilde mich stets in allen Bereichen fort.
Dadurch erfülle ich einen bedeutenden gesetzlichen Auftrag im Rahmen meiner Berufspflichten. Weiters leiste ich damit auch einen wichtigen Beitrag zur Qualitätssicherung.
Als Berufsangehörige der gehobenen medizinisch-technischen Dienste habe ich eine hohe Verantwortung gegenüber meinen Klienten. Es ist mir ein Anliegen, dir die höchste Qualität und Sicherheit garantieren zu können. Mit kontinuierlicher Fort- und Weiterbildung trage ich erheblich zu diesen Faktoren bei.

Zusatzausbildungen

  • Österreichisches Diplom für Ernährungsmedizin (2008)

  • Zertifikat: „Diabetesberatung/-schulung" (2009)

  • Zertifikat: „Präoperative Begutachtung und Beratung von PatientInnen vor Adipositaschirurgie“

  • Zertifikat: "Fachberaterin für Darmgesundheit" (2013)

20230416_174842.jpg

Mitgliedschaften

  • Verband der Diätologen Österreichs

  • Österreichisches Akademisches Institut für Ernährungsmedizin (ÖAIE)

  • Österreichische Diabetes Gesellschaft (ÖDG)

  • Österreichische Gesellschaft für Endokrinologie und Stoffwechsel (ÖGES)

  • Arbeitsgemeinschaft für klinische Ernährung (AKE)

  • Österreichische Gesellschaft für Phytotherapie (ÖGPHYT)

  • Österreichische Arbeitsgruppe Onkonetz für Diätologen

  • Deutsche Gesellschaft für Probiotische Medizin


bottom of page